Fachveranstaltung

Fachveranstaltung: 21. Januar 2020 16 Uhr

«Was machen wir hier eigentlich?»
Die Bedeutung (neuro-) wissenschaftlicher Erkenntnisse für Aspekte sozialer Arbeit

«Der Erfolg einer Intervention hängt vom inneren Zustand des/der Intervenierenden ab» Bill O’Brian

Die Art und Weise wie ein Mensch sich «fühlt» – sein innerer Zustand – entscheidet darüber, ob sein Nervensystem mit Entwicklung reagiert oder ob Schutzmechanismen aktiviert werden und alles lahmlegen. Die Art und Weise wie wir die Arbeitsbeziehungen zu unseren Klient*innen in den verschiedenen Arbeitsfeldern gestalten – und damit unser innerer Zustand – hat einen grossen Einfluss darauf.

Seit einigen Jahren gewinnt die Neurowissenschaft an Bedeutung. Die Hirnforschung kann uns immer präziser Auskunft darüber geben, wie Menschen wirklich «ticken», was sie bewegt, was Entwicklung begünstigt und was Entwicklung blockiert. Manches bestätigt die bisherige Arbeitsweise, manches stellt aber auch Althergebrachtes deutlich in Frage.

Auch wir als Professionelle in der Sozialen Arbeit und das, was zwischen uns und unseren Klient*innen passiert, gerät zunehmend in den Fokus der Wissenschaft.

Die möglichen Auswirkungen dieser neuen Erkenntnisse aus der Forschung auf das Setting und die Beratungsformen der Soziale Arbeit wollen wir mit Ihnen an unserer Fachtagung am 21. Januar 2020 16.00 bis 18.00 Uhr diskutieren.

Veranstaltungsort

SUB - Birkenweg 61 - ab Bahnhof Bern 5–10 Minuten mit Bus Nr. 20 Richtung Wankdorf bis Haltestelle Lorraine

Programm

  • Begrüssung
  • Referat Impulsreferat zu Erkenntnissen aus der (Neuro-)Wissenschaft
  • Workshop Diskussion der Thematik in Workshops zu zwei verschiedenen Schwerpunkten: - Was bedeutet das Gehörte für die Anwendung meiner bisherigen Beratungsmethoden? - Erkenne ich Klient*innen oder mich selbst in dem Gehörten wieder und was bedeutet dies für meine Arbeit?
  • Plenum Gedankenaustausch – Welche Handlungsmöglichkeiten lassen sich für den Praxisalltag daraus ableiten?
  • Referat Schlussinput zu konkreten Rückschlüssen für die Praxis aus der Forschung
  • Apéro

Anmeldung

Die Veranstaltung ist kostenlos (inkl. Apéro) – die Platzzahl beschränkt. Anmeldung an info.nip@sozialprojekte.org